Das CJD - Die Chancengeber CJD Württemberg

Jugendmigrationsdienst und Respekt Coaches

Jugendmigrationsdienste

Jugendmigrationsdienste fördern die schulische, berufliche und soziale Integration junger Migrant*innen im Alter von 12 bis 27 Jahren. Die individuelle Integrationsförderung erfolgt unter anderem durch Moderation und Begleitung des Integrationsprozesses, Bildungs- und Kompetenzberatung, sozialpädagogische Begleitung während der Integrationskurse sowie Unterstützung in Konflikt- und Krisensituationen. Darüber hinaus gibt es Gruppen- und Bildungsangebote wie Sprach- und Kommunikationstraining, Training sozialer und interkultureller Kompetenzen, Berufsorientierung und Berufswegeplanung. Spezielle Elternseminare stärken das familiäre Umfeld der jungen Menschen.

In diesem Aufgabenfeld arbeiten wir vernetzt im Sinne der bedarfs- und zielgruppenorientierten Beratung und Begleitung und berücksichtigen die individuellen Ressourcen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, um ihnen gesellschaftliche Teilhabe und Chancengleichheit zu ermöglichen.

Die Jugendmigrationsdienste sind Teil der Initiative "Jugend stärken" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und setzen in diesem Zusammenhang auch das Präventionsprogramm "Respekt Coaches" gemeinsam mit Partnern an Kooperationsschulen um. Das Programm macht demokratische Werte für junge Menschen erlebbar, fördert Toleranz und trägt zum Abbau von Vorurteilen bei.

Angebotsstandorte JMD:
Ravensburg | Biberach | Lindau | Friedrichshafen | Überlingen

Angebotsstandorte Respekt Coaches:
Ravensburg | Biberach

  

Unterstützung gesucht

Auch in Krisenzeiten sind alle unsere stationären Angebote (Wohngruppen) weiterhin in Betrieb. Für das wichtige und auch während der Krise stabile Arbeitsfeld der stationären Jugendhilfe benötigen wir weitere Unterstützung:

Jobbörse

Aktuelle Information

Die Schulsozialarbeit hat ihre Arbeit an den Schulen wieder aufgenommen. Termine können unter Einhaltung der Sicherheitsvorgaben wieder wahrgenommen werden. Teilweise bestehen noch zeitliche Einschränkungen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem/Ihrer jeweiligen Ansprechpartner*in über die lokalen Gegebenheiten.

Auch der Jugendmigrationsdienst bietet wieder Beratungstermine vor Ort an. Damit es zu keinen Wartezeiten kommt und die Abstandsregeln eingehalten werden können, wird um Terminvereinbarung gebeten. Außerdem besteht in den Räumen des CJD eine allgemeine Maskenpflicht! Für Terminanfragen und weitere Fragen sowie telefonische Beratung und Online-Beratung erreichen Sie die Mitarbeiter*innen des Jugendmigrationsdienstes vor Ort.

Alle stationären Angebote sind weiterhin in Betrieb. Die Mitarbeitenden und jungen Menschen agieren sehr umsichtig und halten den größtmöglichen Schutz für alle aufrecht. Bisher ist es zu keiner Infektion gekommen. Bitte sehen Sie vorerst von Besuchen in Wohngruppen und Einrichtungen des CJD ab, um unsere Bewohner*innen und Mitarbeitenden zu schützen. Kontaktaufnahmen gerne telefonisch oder per E-Mail.

Unsere Freiplatzmeldungen
Facebook
Instagram