Das CJD - Die Chancengeber CJD Württemberg

CJD Altensteig

CJD Altensteig

Am Standort Altensteig gibt es vier stationäre Wohngruppen, in denen junge Menschen nach §§ 34, 35a und 41 SGB VIII betreut werden. Dazu gehören insbesondere Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen wie Persönlichkeitsstörungen mit dem Schwerpunkt Borderline-Persönlichkeitsstörung (ab einem Alter von 14 Jahren), Psychosen (ab 14 Jahren) und Bindungsstörungen (ab 10 Jahren, altersgemischt), mit denen wir nach den Prinzipien der Traumapädagogik sowie der Dialektisch-Behavioralen Therapie arbeiten. In einer Außenwohngruppe mit Tiergestützter Pädagogik betreuen wir Kinder ab 6 Jahren.

Nach dem Motto "Inklusion von der anderen Seite" leben in unseren Wohngruppen junge Menschen mit und ohne psychische Einschränkungen zusammen. Unser Ziel ist es, die Ausgrenzung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen aus der Gesellschaft zu vermeiden und mit einem multidisziplinären Ansatz die Integration der uns anvertrauten jungen Menschen zu fördern.

Angebotsleitung:
Silvia Dürr
fon 07453 9386-84
fax 07453 9386-89
mobil 0151 406 394 36
silvia.duerrnospam@cjd.de

  

Unterstützung gesucht

Auch in Krisenzeiten sind alle unsere stationären Angebote (Wohngruppen) weiterhin in Betrieb. Für das wichtige und auch während der Krise stabile Arbeitsfeld der stationären Jugendhilfe benötigen wir weitere Unterstützung:

Jobbörse

Aktuelle Information

Die Schulsozialarbeit hat ihre Arbeit an den Schulen wieder aufgenommen. Termine können unter Einhaltung der Sicherheitsvorgaben wieder wahrgenommen werden. Teilweise bestehen noch zeitliche Einschränkungen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem/Ihrer jeweiligen Ansprechpartner*in über die lokalen Gegebenheiten.

Auch der Jugendmigrationsdienst bietet wieder Beratungstermine vor Ort an. Damit es zu keinen Wartezeiten kommt und die Abstandsregeln eingehalten werden können, wird um Terminvereinbarung gebeten. Außerdem besteht in den Räumen des CJD eine allgemeine Maskenpflicht! Für Terminanfragen und weitere Fragen sowie telefonische Beratung und Online-Beratung erreichen Sie die Mitarbeiter*innen des Jugendmigrationsdienstes vor Ort.

Alle stationären Angebote sind weiterhin in Betrieb. Die Mitarbeitenden und jungen Menschen agieren sehr umsichtig und halten den größtmöglichen Schutz für alle aufrecht. Bisher ist es zu keiner Infektion gekommen. Bitte sehen Sie vorerst von Besuchen in Wohngruppen und Einrichtungen des CJD ab, um unsere Bewohner*innen und Mitarbeitenden zu schützen. Kontaktaufnahmen gerne telefonisch oder per E-Mail.

Unsere Freiplatzmeldungen
Facebook
Instagram