Das CJD - Die Chancengeber CJD Württemberg

CJD Creglingen

CJD Creglingen

Das gruppenpädagogische Trainingsprogramm von "Projekt Chance" im CJD Creglingen hat sich bewährt und wurde auf die Anforderungen der Jugendhilfe angepasst. Deshalb können dort im Rahmen der so genannten Gruppenpädagogischen Intensivbetreuung unter anderem auch junge Männer mit einer Bewährungsstrafe, Vorbewährung oder Reststrafenbewährung aus dem gesamten Bundesgebiet aufgenommen werden.

Die Jugendlichen sollen von ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit sowie von ihren physischen und psychischen Voraussetzungen her fähig sein, die Anforderungen der Trainingsmaßnahme erfolgreich zu bewältigen. Sie können in unserer CJD Christophorusschule beschult werden. Ziel ist, gemeinsam mit den jungen Menschen einen Ausbildungsplatz an ihrem Heimatort zu finden. In der Regel ist nach der Gruppenpädagogischen Intensivbetreuung eine ambulante Jugendhilfemaßnahme notwendig, um das Erreichte zu sichern und die Integration am Wohnort zu gewährleisten.

Angebotsleitung:
Frank Greubel
fon 07933 70090-13
fax 07933 70090-10
frank.greubelnospam@cjd.de

  

Unterstützung gesucht

Auch in Krisenzeiten sind alle unsere stationären Angebote (Wohngruppen) weiterhin in Betrieb. Für das wichtige und auch während der Krise stabile Arbeitsfeld der stationären Jugendhilfe benötigen wir weitere Unterstützung:

Jobbörse

Aktuelle Information

Die Schulsozialarbeit hat ihre Arbeit an den Schulen wieder aufgenommen. Termine können unter Einhaltung der Sicherheitsvorgaben wieder wahrgenommen werden. Teilweise bestehen noch zeitliche Einschränkungen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem/Ihrer jeweiligen Ansprechpartner*in über die lokalen Gegebenheiten.

Auch der Jugendmigrationsdienst bietet wieder Beratungstermine vor Ort an. Damit es zu keinen Wartezeiten kommt und die Abstandsregeln eingehalten werden können, wird um Terminvereinbarung gebeten. Außerdem besteht in den Räumen des CJD eine allgemeine Maskenpflicht! Für Terminanfragen und weitere Fragen sowie telefonische Beratung und Online-Beratung erreichen Sie die Mitarbeiter*innen des Jugendmigrationsdienstes vor Ort.

Alle stationären Angebote sind weiterhin in Betrieb. Die Mitarbeitenden und jungen Menschen agieren sehr umsichtig und halten den größtmöglichen Schutz für alle aufrecht. Bisher ist es zu keiner Infektion gekommen. Bitte sehen Sie vorerst von Besuchen in Wohngruppen und Einrichtungen des CJD ab, um unsere Bewohner*innen und Mitarbeitenden zu schützen. Kontaktaufnahmen gerne telefonisch oder per E-Mail.

Unsere Freiplatzmeldungen
Facebook
Instagram